News & Information



Bei schönstem Wetter und leichter Bise machten sich am 22. August 7 Yachten auf den Weg, um den besten Einhandsegler des Jahres zu küren. Hier finden Sie ein paar Bilder von der Regatta.

Am 24./25. Juli fand zum 20. Mal unser Ländtifest statt. Das Wetter war teilweise etwas windig, aber ansonsten war alles vom Feinsten.

Eine kleine Träne verdrückten wir alle, als uns klar wurde, dass Fränzi uns dieses Jahr zum letzten Mal mit ihrer wunderbaren Stimme verwöhnte.
Wir wünschen dir, liebe Fränzi, für deine musikalische Zukunft alles Gute, und danken dir für die vielen wundervollen Stunden, die du uns mit Plüme und Hämpu gebracht hast.

Hier finden Sie ein paar Bilder von unserem Fest und einen kleinen Bericht. .

Am Wochenende vom 13.und 14. September machten sich bei schönstem Spätsommerwetter fünf Boote von Erlach und Vinelz aus auf den Weg durch den Zihlkanal zum Neuenburgersee.
Hier finden Sie einen Bericht und ein paar Bilder von unserem Ausflug.

Am 23. August fand die Einhandregatta statt, und nachdem sie die letzten beiden Jahre der Flaute und dem schlechten Wetter zum Opfer gefallen war, fand sie dieses Mal auch wirklich statt. Bei schönsten Segelbedingungen gingen 6 Boote an den Start. Wir wollten schon lange mal die Variante mit dem Känguru-Start ausprobieren, und dieses Mal hat es geklappt. Diese Variante ist sowohl für die Teilnehmer als auch für die Zuschauer deutlich spannender, weil man immer weiss, wer sich wo auf der Rangliste befindet, und man nicht am Ende des Tages erst auf die Korrekturrechnung warten muss.
Hier finden Sie ein paar schöne Fotos von unserer Regatta.
Vielen Dank an Helmut Sucker für die Bilder.

Mit vier ganz verschiedenen, leckeren Menüs und Wetter wie im April verbrachten wir die Ostertage im Clubhaus. Hier findet Ihr ein Paar Bilder vom Osterwochenende.

Das grosse Fest zum Saisonschluss fand dieses Jahr in Eis und Schnee statt. Das Wetter draussen war zwar eher mild und nass, dafür war unser Clubhaus geschmückt wie eine Eishöhle, und das Fondue aus den grossen Kesseln hat ausgezeichnet geschmeckt.
Hier finden Sie ein paar Bilder.

Hier gibt es ein paar Bilder vom Grillplausch beim Jakobsteg, der bei erstaunlich gutem und mildem Wetter stattfinden konnte.

Am Wochenende vom 7. und 8. September machten sich 6 Boote auf den Weg die Aare hinab nach Solothurn, um zwei interessante, abwechslungsreiche Tage zu verbringen.
Hier finden Sie einen Bericht und ein paar Bilder.

Am 26. und 27. Juli fand unser diesjähriges Ländtifest statt. Bei strahlendem Sonnenschein und grosser Hitze wurde gefeiert und getanzt.
Hier finden Sie den entsprechenden Bericht und ein paar Bilder.

Am 22. Juni fand unser traditioneller Ausflug mit behinderten Menschen statt. Bereits zum 16. Mal führten wir diesen Anlass durch, und zum 16. Mal hatten wir dazu gutes Wetter.
Leider konnte die zweite Gruppe, die eingeladen war, doch nicht kommen, und so waren wir eine eher überschaubare Gruppe, die auf zwei Booten Platz fand. Dem Spass und der Begeisterung unserer Gäste tat dies aber keinen Abbruch.
Nach dem Ausflug stärkten wir uns mit Köstlichkeiten vom Grill und feinem Kartoffelsalat.
Hier findet Ihr ein paar Bilder von diesem wie immer wundervollen Anlass.
Der Club dankt allen Helfern ganz herzlich für den grosszügigen Einsatz.

Über die Osterfeiertage fand unsere Saisoneröffnung statt. Während vier Tagen erwartete uns ein abwechslungsreiches Programm. Das fing schon mit dem Wetter an: Kühle Temperaturen herrschten vor, und am Himmel zeigten sich Schnee, Regen, und am Montag sogar die Sonne.
Pia und Geni betreuten die ganzen vier Tage die Stickerei und den Flohmarkt, auf dem allerlei angeboten wurde.
Kulinarisch ging es am Freitag mit frischen Felchenfilet-Päckli mit Reis los, am Samstag gab es frische, selbstgemachte Lasagne, am Sonntag wartete ein Rindsragout mit Kartoffelstock, und am Montag machten diverse Crèpes mit süssen oder salzigen Inhalten den Abschluss.
Herzlichen Dank an alle, die uns über diese Tage trotz des mässigen Wetters besucht haben, und einen besonderen Dank an die, die für unser Wohl gesorgt haben.
Natürlich haben wir auch wieder ein paar Bilder von den schönen Anlässen.

Die Generalversammlung vom 23. März lief speditiv und ohne grosse Diskussionen ab. Wir freuen uns, mit Brigitte Tetzlaff und Harry Reinhard zwei neue Vorstandsmitglieder gefunden zu haben.
Anschliessend an die GV startete dann das Winterfest. Ursi und Beat Giauque spendierten den Apéro in Form des eben erst abgefüllten neuen Weissweins aus ihrem Rebgut, anschliessend machten wir uns über die Treberwürste, den Schinken und den Kartoffelsalat her. Vielen Dank an Andy Stämpfli, Sämi Grimm und Marlies Burkhardt, die dafür gesorgt haben, dass wir reichlich und sehr wohlschmeckend versorgt wurden.
Nach dem Essen mussten sich unsere neuen Clubmitglieder beweisen. Sie zeigten uns, wie man bei niedrigem Wasserstand mit Hilfe von ein paar zurechtgelegten Steinen trockenen Fusses von einem Ufer zum anderen kommt.
Es war wieder ein sehr angenehmer Anlass, von dem Sie hier ein paar Bilder finden.

Von Griechenland liest man ja zur Zeit immer mal wieder etwas in der Zeitung. Von unserem Schlussfest, das am 3. November stattfand, gibt es auch viel zu berichten. Allerdings nur Positives. Tolle Dekorationen, grossartige Kostüme, super Stimmung und ein ausgezeichnetes Menü bescherten uns einen unvergesslichen Abend.
Hier finden Sie ein paar Bilder.

Am 20. und 21. Oktober trafen sich die Hartgesottenen beim Jakobsteg zum Grillplausch. Ein wunderbar goldenes Herbstwochenende lud zum Geniessen und Schlemmen ein. Neben allerlei Grillgut liessen wir uns auch mit Fondue, Gulaschsuppe, Berner Rösti und Spiegeleiern verwöhnen.
Hier finden Sie ein paar Bilder von einem herrlichen Anlass.

Am 15. September starteten 3 Boote vom Clubhaus aus zu einem Ausflug an den Neuenburgersee. Beim Zwischenhalt in Auvernier stiess auch noch ein viertes Boot zu uns, und wir genossen einen Imbiss. Marcel und Marion mussten von da aus wieder zurück, die anderen fuhren weiter nach Estavayer-le-Lac, wo wir am Steg "I" festmachten.
Ein ausgezeichnetes Abendessen wurde uns im Clubhaus direkt am Hafen serviert.
Am Sonntag Morgen brachten Ken und Heiko die Gipfeli aus Erlach. Nach dem Frühstück machten wir uns auf einen Stadtrundgang, und nach einem gemütlichen Apéro begaben wir uns auf den Rückweg nach Erlach (natürlich mit einem ausgiebigen Badehalt östlich von Portalban auf der Sandbank).
Hier finden Sie einige Bilder von einem rundum herrlichen Ausflug.

Leider hatte es etwas wenig Wind und mit nur 3 Booten auch keine grossartige Beteiligung. Dafür war das Wetter prächtig, und die 3 Boote gingen trotz allem auf den See, um eine Plauschregatta zu machen. Nach dem Segeln gab es ein wunderbares Menü. Bilder vom tollen Samstag finden Sie hier.


Bereits zum 18. Mal fand am 27./28. Juli unser Ländtifest statt.
Am Freitag um 19:00 Uhr schritten wir zum Apéro für Helfer und Sponsoren, während Edi und Uschi schon seit einiger Zeit den Güggeligrill eingeheitzt hatten und 30 Poulets im Solarium waren.
Bei herrlichem Wetter verdrückten wir insgesammt 100 Portionen Poulet mit Brot, und auch Lose für die Tombola konnten bereits gekauft werden.
Ab halb neun folgte dann etwas Neues: Plüme Imhof spielte bereits am Freitag auf, mit einer etwas anderen Liedersammlung, als für John&John am Samstag geplant war. Denn John&John waren dieses Jahr bereits zum 15. Mal mit am Ländtifest dabei. So konnten wir auch am Freitag schon das Tanzbein schwingen, und die gemütliche Runde blieb bis in die späten Abendstunden.
Am Samstag startete dann der zweite Teil. Der Wetterbericht hatte viel Regen und Gewitter vorhergesagt. Davon war aber zumindest in Erlach nichts zu spüren. Es blieb trocken und angenehm warm, auch wenn sich einige Wolken zeigten und uns Angst machen wollten.
Hier finden sie einen Bericht und Bilder von unserem Fest.


Nachdem sich am späteren Nachmittag ein schöner, leichter Westwind etabliert hatte, brach dieser leider kurz nach dem Start zusammen. Später kam eine leichte, aber drehende Bise auf, und die Boote kämpften sich bis nach Lüscherz. Dort waren starke Schwankungen und Dreher, sodass das Runden der Boje zu einem Abenteuer wurde.
Auf dem Rückweg nach Sonnenuntergang verabschiedete sich der Wind dann vollends, und kurz nach 22.00 Uhr sah sich die Wettfahrtleitung gezwungen, die Regatta abzubrechen.
Im Clubhaus erwartete uns zum Trost ein feines Chili con Carne, und so war nach der anfänglichen Enttäuschung die Stimmung rasch wieder besser.
Inzwischen haben wir von Helmut Sucker auch diverse Bilder erhalten.


Am Samstag, 23. Juni, fand unser bereits traditioneller Ausflug mit behinderten Menschen statt. Gegen Mittag trafen 26 Passagiere bei uns im Clubhaus ein, welche von Dieter Wyss begrüsst und in Gruppen eingeteilt wurden.
Sieben Bootseigner stellten sich dieses Jahr zur Verfügung und nahmen die Passagiere an Bord.
Hier finden Sie einen kleinen Bericht und die Bilder vom Ausflug.


Bei einem gemütlichen Fondue Chinoise trafen sich die Sitter, die im 2011 den Clubhausbetrieb sichergestellt haben. Im Restaurant Amthüsli bei Nory und Dani Morand fanden sich 29 wackere Helfer und liessen sich für einmal verwöhnen.
Bei toller Stimmung genossen wir ein ausgezeichnetes Essen und planten die kommende Saison.
Wir freuen uns jetzt schon auf viele weitere Abende im Clubhaus.
Hier finden Sie ein paar Bilder von einem tollen Abend.


Die schöne Saison neigt sich dem Ende zu. Das ist unschwer festzustellen, wenn Anita und Bernard, Regula und Fred, Martine, Willy und Beat zum Schlussfest laden.
Dieses Mal machten wir einen Ausflug ins Land der Trapper, Jäger und Fallensteller. Bei ausgezeichneter Stimmung unter dem herbstlichen Hochnebel trafen sich so allerlei Waldläufer zum Schmaus beim Saisonausklang.
Hier finden Sie ein paar Bilder von dem äusserst gelungenen Anlass.


Am 29. Oktober trafen sich die Unentwegten bei Jakobsteg auf der St. Petersinsel zum Grillen. Dieser Anlass findet bei jeder Witterung statt. Diesmal wurden wir richtig verwöhnt: Schönes Wetter, tolle Herbststimmung, nicht zu kalt, und so kamen sehr viele Leute, die einen mit dem Boot, die anderen mit dem Fahrrad. Es wurde ausgibig geschlemmt und die vergangene Saison besprochen. Ein Ausflung nach Lüscherz durfte auch nicht fehlen.
Am Sonntagmorgen kamen einige, die zuhause übernachtet hatten, wieder mit dazu, und mit Rührei, Speck, Rösti, Wurst und wurde der Tag gestartet, der erst viel später im Clubhaus seinen Abschluss fand. Hier finden Sie ein paar Bilder von dem schönen Ausflug.